Login
Nick: Pass:  

  Artikel Archiv  Themen
 Home > News
Inhalt

· Home
· Tips & Tricks
· Testberichte
· Einbauberichte
· Lexikon
· CD- & Bücher-Tips
· Forum
· Kleinanzeigen
·
Gallery
· Links
· Kalender
· UserMap
· News
· Herstellernews
· Fachhändler
· Boardregeln (AGB)

Fanshop
test
Neue Foreneinträge
Wer ist Online
Alle Mitglieder: 15 329
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 49

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.
Suchen

Service

· Newsletter
· Als Startseite festlegen (nur IE)
· Diese Seite empfehlen
· Top 10

Verlegung von Kabeln  
Geschrieben von bobons am Sonntag, 01. September 2002

Einbau Das Verlegen von Kabeln (aller Art) kann eine nervenraubende Arbeit sein wenn Sie nicht richtig geplant wird.Gerade in neuen Autos mit unzähligen elektronischen Geräten geht hier oft etwas schief wenn man einfach draufloslegt.
Idealerweise sollte man vor dem Kabelkauf eine Schnur nehmen und sie dort verlegen wo später auch das Stromkabel entlangführt (auf die Kabeldicke achten).So kann man etwas Geld sparen und eventuell in ein dickeres Kabel investieren,denn man kennt nun die genaue Länge und muss nicht schätzen,so dass am Ende nur 15 cm anstatt 150 übrigbleiben.Wenn die Länge bekannt ist,kann man eventuell auch eines von den fertig konfektionierten Verstärkeranschlusssets erwerben,mit denen man dann besonders als Anfänger weniger Probleme hat.Diese Sets beinhalten ein 5 oder 6 m langes Stromkabel,welches meist auch bereits mit einem Sicherungshalter versehen ist.Dann muss man natürlich darauf achten,dass die Anschlüsse des Kabels zu den vorhandenen an der Batterie und am Verstärker passen.Wenn man über Werkzeug für die Konfektionierung verfügt ist es nicht so wichtig.Wenn man es sich einfacher machen will kann man auch gleich "mehr als genug" Kabel kaufen und es direkt verlegen.

Wie schon hier erwähnt sollte die Sicherung möglichst gleich nach der Batterie eingesetzt werden.Dazu sucht man eine Stelle im Motorraum wo die Sicherung hinpasst und sich anschraben lässt.Zur Befestigung sind Blechschrauben empfehlenswert,diese lassen sich nach dem Vorbohren eines kleinen Lochs leicht eindrehen.Danach führt man das Kabel (oder die Schnur) an die Stelle wo man es später in den Innenraum durchführen will.Hier ist unbedingt darauf zu achten dass keine Verkleidungsteile oder Bordelektronik im Weg ist.Man sollte auch zuerst nach bereits vorhandenen Durchführungslöchern suchen.Im Notfall,also bevor man einfach blind ein Loch in das Trennblech im Fussraum bohrt,muss man das Kabel zur Beifahrerseite verlegen und es hier durchführen,hierbei sollte man auf die Schläuche und Kabel von der Lüftung oder Klimanlage achten.Falls ein Loch erforderlich ist,benutzt man einen Stufen- oder Schälbohrer.Die unelegantere,aber günstigere Lösung besteht in der Benutzung eines grossen Entgraters oder eines Fräsbohrers.Das Loch muss auf jeden Fall mit einer Durchführungstülle oder besser mit einer PG-Kabelverschraubung (http://www.conrad.de,www.reichelt.de),die gleichzeitig wasserfest ist,versehen werden.

Im Innenraum entfernt man die Verkleidungsteile unter denen das Kabel entlanggehen soll,und befestigt das Kabel mit Kabelbindern darunter.Falls keine Möglichkeiten vorhanden sind um die Kabelbinder zu befestigen,benutzt man etwa alle 20-30 cm selbstklebende Kabelbinderhalter (Klebestellen reinigen,dann hält es auch im Sommer).

Dann nur noch das Kabel unter der Rücksitzbank in den Kofferraum zur Endstufe verlegen und schon kann es losgehen.Falls sich die Rücksitzbank umklappen lässt muss man darauf achten dass das Kabel nicht eingequetscht wird,dann lebt auch die Sicherung länger.Als Sicherungen sollte man ANL-Sicherungen verwenden,wenn der hohe Preis abschreckt tun es auch Glasrohrsicherungen,die allerdings relativ schnell innen oxidieren und somit unbrauchbar werden,und für mehr Sicherheit und Bequemlichkeit sind Automatik-Sicherungen zuständig,die sich mit einem Knopfdruck öffnen und schliessen lassen,was gleichzeitig der Nachteil ist wegen den Übergangswiderständen am Schalter.Wenn man alles aus seiner Anlage rausholen möchte sollte man darauf verzichten.

Das Massekabel kann ruhig etwas dicker ausfallen als das Pluskabel.Die Verlegung im Kofferraum ist meistens sehr einfach,als Massepunkt kann z.B. eine bereits vorhandene (dicke) Schraube dienen (Befestigungspunkt der Sitze oder Gurte,bei Gurten auf sachgemässes Wiederzuschrauben achten).Zusätzlich sollte vom Minuspol der Batterie noch ein Massekabel mit der Karosserie verbunden werden.

Zum Kabelquerschnitt existieren ja bereits 2 Artikel,also lasse ich mich darüber nicht auch noch aus.Nur:Lieber eine Nummer grösser kaufen als 2 mal verlegen.

Verlegung von Kabeln

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.



Einstellungen


Artikel Bewertung
Ergebnis: 4
Stimmen: 35


Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Einbau:

die letzten 5 Artikel

Artikel-Archiv
Impressum
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.