Login
Nick: Pass:  

  Artikel Archiv  Themen
 Home > News
Inhalt

· Home
· Tips & Tricks
· Testberichte
· Einbauberichte
· Lexikon
· CD- & Bücher-Tips
· Forum
· Kleinanzeigen
·
Gallery
· Links
· Kalender
· UserMap
· News
· Herstellernews
· Fachhändler
· Boardregeln (AGB)

Fanshop
test
Neue Foreneinträge
Wer ist Online
Alle Mitglieder: 15 329
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 60

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.
Suchen

Service

· Newsletter
· Als Startseite festlegen (nur IE)
· Diese Seite empfehlen
· Top 10

Weichenstellung für Frequenzen  
Geschrieben von bobons am Freitag, 13. September 2002

Sonstiges Bei selbst zusammengestellten Systemen mit Lautsprechern von verschiedenen Herstellern ist meistens eine spezielle Frequenzweiche erforderlich,da die auf dem Markt erhältlichen fertigen Weichen oft nur mit Standardbauteilen ausgerüstet sind und in Anpassung oder Trennfrequenzen nur mindere Ansprüche erfüllen.
Die wenigen Fertigweichen,die zu gebrauchen sind,weil sie vom Hersteller auf ein bestimmtes Chassis abgestimmt sind,sind dagegen recht teuer.Eine weitere Möglichkeit sind programmierbare Passivweichen,die sich zum Abstimmen und vor allem auch Bestimmen der nötigen Bauteilewerte eignen.Diese sollten nach der Abstimmung durch hochwertige Bauteile ersetzt werden,da sie nur eine geringe Belastbarkeit besitzen.
Das Problem bei Passivweichen ist das Zusammenspiel mit den angeschlossenen Chassis.Passive Weichen brauchen eine konstante Lastimpedanz um wie vorhergesagt zu funktionieren,die Lautsprecherimpedanz macht dagegen teilweise wilde Sprünge und ist lediglich über sehr kleine Frequenzbereiche konstant.Hier sind Impedanzlinearisierungen oder gar Saugkreise notwendig um gute Ergebnisse zu erzielen.Bei Hochtönern reicht teilweise schon die Pegelabsenkung um das gewünschte Ergebnis zu erzielen,da diese auch einen Einfluss auf die Impedanz besitzt.Bei Tieftönern braucht man bei einer Trennung bei höheren Frequenzen,also zum Hochtöner, mindestens eine Impedanzlinearisierung,die den durch die Schwingspuleninduktivität verursachten Impedanzanstieg kompensiert.Unter diesem Link kann man sich für ein beliebiges Chassis die Bauteile zur Impedanzlinearisierung berechnen lassen.Auf Saugkreise gehe ich hier nicht näher ein,da deren Abstimmung meistens Glückssache ist oder leistungsfähige Mess- und Simulationsprogramme.Diese sind eigentlich auch nur bei widerspenstigen Hochtönern oder bei Trennfrequenzen in der Nähe der Resonanzfrequenz der Chassis notwendig,und da hier die Bauteile sehr gross und teuer werden,lohnt es sich eher das Geld in eine weitere Endstufe zu stecken.Passive Trennungen zwischen Subwoofer und Fronsystem beispielsweise sind bei Verwendung von guten Bauteilen recht sinnlos,da man leicht auf Preise um 100 ? kommt und es bereits für 150 ? Endstufen mit verlustärmeren Aktivweichen gibt.

Bauteilequalität

Die Qualität der Bauteile wird meistens unterschätzt und fristet daher ein Schattendasein.Dabei können zum Beispiel hochwertige MKP-Kondensatoren im Hochtonzweig für mehr Impulsivität sorgen oder Bandfolienspulen im Tieftonzweig den Bass trockener klingen lassen.Weiterhin sollte man im Tieftonzweig nicht am Drahtdurchmesser sparen und möglichst auch Folienkondensatoren verwenden,wenn sie nicht zu teuer werden.Wenn man Elkos kaufen muss,dann am besten solche mit glatter Folie mit einer Belastbarkeit von min. 50 VAC,diese kann man dann z.B. mit einem kleinen hochwertigen Kondensator parallel schalten und deren Qualität erhöhen.Zur Pegelabsenkung sollten Metalloxidschichtwiderstände oder auch Folienwiderstände benutzt werden.Die Belastbarkeit sollte um 5 Watt bei Hochtönern und 10-20 Watt bei Mitteltönern liegen.
Beispiel:Eine Stereoweiche für 4 Ohm mit der Trennfrequenz 2,5 kHz,Impedanzlinearisierung und Pegelabsenkung für den Hochtöner sollte preislich bei ca. 45 ? liegen.

Unten habe ich einfach mal das Bild eingefügt,weil ich zu faul bin um alle Werte in eine Tabelle zu kopieren.Falls es unleserlich ist,hier der Link zum Original.

src="http://www.intertechnik.de/techtips/bauteile/frame-Dateien/dimension-Dateien/abb17.gif" height=181 alt="Anschluss 6dB/Okt."> src="http://www.intertechnik.de/techtips/bauteile/frame-Dateien/dimension-Dateien/abb18.gif" height=181 alt="Anschluss 12 dB/Okt."> src="http://www.intertechnik.de/techtips/bauteile/frame-Dateien/dimension-Dateien/abb19.gif" height=181 alt=" Anschluss 18 dB/Okt.">
src="http://www.intertechnik.de/techtips/bauteile/frame-Dateien/dimension-Dateien/abb23.gif" width=570 alt="Dimensionierung von Bauteilen">

Viel Spass!

Weichenstellung für Frequenzen

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.



Einstellungen


Artikel Bewertung
Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Sonstiges:

die letzten 5 Artikel

Artikel-Archiv
Impressum
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.