Login
Nick: Pass:  

  
Inhalt

· Home
· Tips & Tricks
· Testberichte
· Einbauberichte
· Lexikon
· CD- & Bücher-Tips
· Forum
· Kleinanzeigen
·
Gallery
· Links
· Kalender
· UserMap
· News
· Herstellernews
· Fachhändler
· Boardregeln (AGB)

Fanshop
test
Neue Foreneinträge
Wer ist Online
Alle Mitglieder: 15 324
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 37

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.
Suchen

Service

· Newsletter
· Als Startseite festlegen (nur IE)
· Diese Seite empfehlen
· Top 10

Rodek RC164RP

Veröffentlicht von Thomas Klupp am 01.01.1970, 01:01
Punkte:   (8 von 10)
zugehöriger Link: Offizielle Herstellerseite
Hits: 8186
Sprache:


Das 2-Wege 16cm Komponenten System bietet einen großen Vorteil gegenüber vielen anderen Systemen. Es nutzt als Magneten keinen Ferrit-Magneten, sondern einen Neodym-Magneten, welcher sehr flach baut. Dies kann einige Einbauprobleme durch fehlende Tiefe in den Türen beheben.

Etwas mager wirken die LS-Kabel Aufnahmen, welche nur 2 kleine Fahnen sind und nicht massive Schraubterminals. Doch wenn man das Preis-Leistungs-Verhältnis ansieht, dann ist das sehr gut zu verkraften.

Die Rodek RC164RP bieten einen super klang zum relativ kleinen Preis von 209 Euro.

Der Bass kommt schön trocken und die Höhen sind auch nicht übertrieben im Vordergrund. Die Frequenzweichen sind meiner Meinung nach ein Augenschmaus, der sicher offen verbaut werden kann.

Mit 100 Watt RMS bieten sie auch genügend Leistung für Normalhörer.

  

Weiterleiten | Zurück zur Übersicht ]


Antwort: Rodek RC164RP
Veröffentlicht von BlueDream am 01.01.1970, 01:01
Meine Wertung:   (1 von 10)
bäh
für das geld kauf dir lieber ein herz esk165 system und das ist preiswerter und klingt um welten besser


Antwort: Rodek RC164RP
Veröffentlicht von Max_Cavalera am 01.01.1970, 01:01
Meine Wertung:   (10 von 10)
Ich finde das System ebenfalls super. Produkte anderer Hersteller die an diesen Klang rankommen kosten meist mindestens 50 Euro mehr.

Das einzigste was Schade ist, das trotz nun seid einiger Zeit schon nachgerpsteten Hochtonschutz in den Frequenzweichen, die Hochtöner dennoch viel zu anfällig sind. Hab selber schon 2 Stück zerstört, habe aber weder zu laut gehört, noch hat irgendwas verzerrt oder die Endstufe geclippt.


Impressum
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.