Login
Nick: Pass:  

  Uebersicht  Suche  Profil  Ungelesene Beitraege seit letztem Besuch
 Home > eBoard
Inhalt

· Home
· Tips & Tricks
· Testberichte
· Einbauberichte
· Lexikon
· CD- & Bücher-Tips
· Forum
· Kleinanzeigen
·
Gallery
· Links
· Kalender
· UserMap
· News
· Herstellernews
· Fachhändler
· Boardregeln (AGB)

Fanshop
test
Neue Foreneinträge
Wer ist Online
Alle Mitglieder: 15 330
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 56

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.
Suchen

Service

· Newsletter
· Als Startseite festlegen (nur IE)
· Diese Seite empfehlen
· Top 10

CarHiFi-Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Fragen wegen Verstärker und Sub!!! VERZWEIFLUNG!!!
Newbie
Newbie

jonas
Beiträge: 9
Registriert: 13/7/2003
Status: Offline
smilies/sad.gif erstellt am: 13/7/2003 um 14:52  
Hallo,
Habe ein/mehrere Problem(e):

Hab mir vor ca. 1 Jahr einen 2-Kanal RTO Verstärker (Terminator GX-4002) gekauft. Wollte jetzt einen Bassreflex-Subwoofer über das Dingens (gebrückt) betreiben. Ein Freund sagte mir, ich müsse mir einen neuen Verstärker kaufen (der 4 Ohm stabil ist), da meiner nur 2 Ohm stabil sei und die meisten Subs über 4 Ohm laufen. Ist dem so?
Wenn dem nicht so ist, hätte ich gerne gewußt, ob ich den Axton CAB258 (300Watt/200Watt) über den Verstärker betreiben kann. Ich weiß aber nicht, was der RTO-Verstärker an RMS-Leistung hat (steht auch nicht auf der Homepage). Das ist, denke ich mal, ein Nachteil von Billig-Verstärkern, da die Hersteller immer mit extremen Maximalleistungen locken.


Hier noch die techn. Daten von beiden Geräten:


RTO GX-4002 (Terminator):

Max.Power: 400Watt
Max. Watt pro Kanal: 2x200Watt
SN/Ratio: 100dB
Frequenzgang: 10Hz-40KHz
THD: 0,05%
Kanaltrennung: 76dB
Hoch- u. Tiefpass: 40Hz-400Hz
Dämpfungsfaktor: 180


Axton CAB258:

Belastbarkeit: 300Watt Musik / 200Watt RMS
Impedanz: 4 Ohm
Schalldruck: 90 dB


Ich hoffe, man konnte meine Fragen nachvollziehen. Bitte schreibt, wenn ihr Antworten habt. Habe eigentlich Null Ahnung von Car-Hifi. Also schreibt bitte so, daß ich auch was verstehe.
Bin schon total verzweifelt!!!!!!!!!!!!!!!!
Danke...

MfG Jonas

:knockout:
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Junior Member
Junior Member

madmax
Beiträge: 59
Registriert: 30/4/2003
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 13/7/2003 um 15:08  
Also dein Freund hat auch nicht viel mehr Ahnung von Car Hifi als du, denn ein 2 Ohm Betieb ist eine höhere Belastung für den Verstärker als ein 4 Ohm Betrieb ( weniger Widerstand- mehr Strom - mehr Leistung).
Die 4 Ohm des Axton sind also Ok.
Prinzipiell kannst du den Sub sicher daran betreiben, aber möglicherweise musst du dich mit der Lautstärke etwas zurückhalten, falls der Sub doch mehr verträgt als der Amp liefert.
Daher: Wenn der Bass zu verzerren anfängt die Lautstärke wieder etwas zurücknehmen, dann kann normalerweise nichts geschehen.
Am besten du stellst die Eingangsempfindlichkeit des Verstärkers nicht zu hoch ein (also den Lautstärkeregler am Verstärker) dann kann auch kein Fahrgast der am Radio spielt deinen Sub über den Jordan schicken.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Newbie
Newbie

jonas
Beiträge: 9
Registriert: 13/7/2003
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 13/7/2003 um 15:21  
Und du bist dir 100%ig sicher?
Das wär ja der Hit, wenn das klappt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Achso, wegen der Leistung des Verstärkers (2x200max/1x400max) und der Leistung des Subs (300max/200rms). Klappt das? Ich weiß ja nicht, was der Verstärker an Sinusleistung hat. Bei MediMax wurde mir gesagt: "Max.leistung durch 2 teilen und 10%-20% subtrahieren. Dann haben sie rund 175 Watt Sinus (gebrückt)."Idealerweise müßte der Verstärker ja eine RMS-Leistung von 120-150Watt haben (gebrückt). Kann das hinkommen? Nicht, daß der Verstärker beispielsweise 220 sinus hat (eher unwahrscheinlich) und mir den Sub durchhaut.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Junior Member
Junior Member

madmax
Beiträge: 59
Registriert: 30/4/2003
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 13/7/2003 um 15:42  
Wenn der Verstärker mehr Leistung hat ist das auch nicht das Problem, max-Leisungen sagen nach meiner Erfahrung überhaupt nichts aus, weil jeder Hersteller diesen Begriff anders definiert um seine imensen Leistungsangaben rechtfertigen zu können, besonders bei den Billigherstellern ist das so.
Nochmal: wenn du aufpasst und die Anlage nicht soweit aufdrehst dass du nur noch krachen hörst sollte nichts passierten, egal wieviel Leistung die Komponenten jetzt haben (bei Lautsprechern kann man nicht wirklich von Leistung sprechen, höchstens von der die sie vertragen und das ist auch schwer zu definieren).

Am besten machst du das so:
Die Verstärkung am Verstärker ganz herunterdrehen (Der Regler heisst normalerweise Gain und ist mit mV-Werten beschriftet, die niedrigste Verstärkung hat er üblicherweise im Anschlag gegen den Uhrzeigersinn, auch wenn die aufgedruckten Werte da am grössten sind) und das Radio voll aufdrehen, wenn da noch nichts verzerrt den Gain-Regler raufdrehen bis es leicht zu Verzerren anfängt und dann wieder etwas zurücknehmen. So hat man bei voll aufgedrehtem Radio den Maximalpegel des Subs ohne Verzerrung, das Frontsystem muss dann auch noch im Pegel angepasst werden (ich nehme an, das läuft auch über die Endstufe).
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Newbie
Newbie

jonas
Beiträge: 9
Registriert: 13/7/2003
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 13/7/2003 um 17:02  
Ne, das Frontsystem (Blaupunkt GT 217) läuft nur über Radio (Sony CDX-MP40). Boxen haben max. 70Watt und sinus 30Watt. Das Radio hat 4x50Watt max. und 4x26Watt sinus.
Also muß ich mir nur den von dir eben beschriebenen Tip zu Herzen nehmen oder muß ich beim Anschließen (des Verstärkers/des Subs) noch was anderes beachten. Und würdest du mir den Axton Sub empfehlen? Soll 109? kosten. Ich denke, daß ist recht günstig.
Und noch 'ne Frage: Wie befestige ich 'nen Kasten im Kofferraum, ohne daß er hin und her rutscht (aber ohne häßliche Gurte). Hab in meinem Polo 6N2 hinter der Rücksitzbank schon eine selbstgebastelte und mit Teppich bezogene MDF-Platte verbaut (um Verstärker festzuschrauben). Die hält ohne zu bohren und wackelt trotzdem nicht. Kann ich den da versteckt verschrauben (mit Winkeln?), oder würde der Klang drunter leiden?

Sorry, daß ich soviel Fragen stelle, aber ich hab wie gesagt null Ahnung von Car-Hifi, will aber endlich mal was drin haben und dann auch damit zufrieden sein.

Jonas
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Junior Member
Junior Member

madmax
Beiträge: 59
Registriert: 30/4/2003
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 13/7/2003 um 17:55  
Das mit dem verschrauben ist kein Problem..
Über den Axton kann ich dir wenig sagen, nur dass ich schon einiges gutes über die Marke gehört habe, vor allem was Preis/Leistung angeht, ob das auch für den Sub gilt kann dir vielleicht jemand anderer sagen, für das Geld bekommt man halt keinen Spitzensub.
Wenn du Geld sparen willst könntest du auch eine Kiste selbst bauen, für 130 Euro(ohne Gehäuse) bekommst du zB. den Emphaser Impulse S3, den habe ich schon gehört, und der ist sicher nicht schlecht für das Geld, vor allem weil er aus relativ wenig Verstärkerleistung einiges herausholen kann.
Beim anschiessen des Verstärkers musst du natürlich vieles berücksichtigen, am besten du liest dir die Betiebsanleitung durch und stellst dann noch Fragen wenn du welche hast.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Newbie
Newbie

jonas
Beiträge: 9
Registriert: 13/7/2003
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 13/7/2003 um 19:18  
OK, danke.
Jetz weiß ich wenigstens ein wenig bescheid.
Danke dir für die Hilfe. Meld mich nochmal, wenn ich das Teil einbaue...

Tschöö Jonas
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,171 Sekunden - 47 queries
Impressum
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.