Login
Nick: Pass:  

  Uebersicht  Suche  Profil  Ungelesene Beitraege seit letztem Besuch
 Home > eBoard
Inhalt

· Home
· Tips & Tricks
· Testberichte
· Einbauberichte
· Lexikon
· CD- & Bücher-Tips
· Forum
· Kleinanzeigen
·
Gallery
· Links
· Kalender
· UserMap
· News
· Herstellernews
· Fachhändler
· Boardregeln (AGB)

Fanshop
test
Neue Foreneinträge
Wer ist Online
Alle Mitglieder: 15 329
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 54

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.
Suchen

Service

· Newsletter
· Als Startseite festlegen (nur IE)
· Diese Seite empfehlen
· Top 10

CarHiFi-Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Passat 3BG - ausbaufähig oder neu?
Newbie
Newbie


Beiträge: 7
Registriert: 27/8/2015
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 28/8/2015 um 14:59  
@ Team: Falls ich hier im falschen Bereich bin, bitte verschieben, danke!


Hi,

vorab, ich habe wenig bis keine Ahnung! :puzz:

Auto ist ein Passat 3BG Limousine.

"Anlage" besteht aus Serienlautsprechern vorne und hinten, Radio "Pioneer DEH-2900MP" http://www.pioneer.eu/at/products/archive/DEH-2900MP/page.htm l , Verstärker "Blaupunkt GTA 450", Woofer "Crunch SMAXX-12" , Fotos anbei...

Kurzfassung: GTA 450 vor 12 Jahren oder so im Set mit Blaupunkt Lautsprechern und Woofer gekauft, Lautsprecher irgendwann abgeschossen und Woofer (rollenförmig) gegen den Crunch Woofer (geschenkt gekriegt) getauscht.

Im Golf klang das halbwegs gut (im Vergleich zu Radio ohne Verstärker etc.). Danach hatte ich einen Mercedes (Limousine), der laut einem HiFi Händler hier in der Ecke eine "akkustische Leiche" ist... Der war dermaßen gedämmft, dass man vom Bass fast nichts mehr mitgekriegt hat. Der Händler wollte mir dann einen Bandpasslösung für die Skidurchreiche basteln, aber er meinte ohne neues System bringt das alles nicht viel und deshalb müsse ich in Summe mit ca. 2000 Euro rechnen um halbwegs Bass zu kriegen. Klang unseriös bzw. überteuert, darum hab ich's gelassen. Nach dem Mercedes kam der jetzige Passat, und nach 5 Jahren geht's mir jetzt mittlerweile doch auf den Senkel dass da kein vernünftiger Klang drin ist.

Beim Radio ist der Bass Minus 6 (minimum) eingestellt, da ansonsten bei hoher Lautstärke die vorderen Lautsprecher scheppern. Der Woofer spielt nur bestimmte Bassfrequenzen "gut"; sobald schnelle oder extrem tiefe Bässe kommen, klingt alles schwammig und träge als wenn der Woofer zu langsam schwingen würde oder nicht straff genug wäre, möglicherweise kriegt der auch nur zuwenig Leistung vom Verstärker...?

Ich bin mir nichtmal sicher ob ich das "Ensemble" richtig angeschlossen und eingestellt habe, aber ich fürchte da kommt alllgemein nicht viel raus aus der Zusammenstellung.

Meine Überlegungen:

Passen Woofer und Verstärker überhaupt zusammen? Falls nicht, was gehört getauscht bzw. was lohnt sich zu behalten? Der Verstärker ist, falls ich das richtig sehe, weit schwächer als der Woofer; ist das OK oder wie sollte da das Verhältnis sein; was kann man womit abschießen? Und falls der Woofer zu schwach ist; kann ich einen X-beliebigen Woofer in das jetzige Gehäuse schrauben oder ist das Gehäuse generell suboptimal?

Das Radio hat zwar keine aktuelleren Features wie Bluetooth oder USB, aber mir gefällt die gertrennte Höhen/Mitten/Tiefen Einstellung sowie der Klang an sich eig. gut, ist auch sehr zuverlässig bei allen Temperaturen seit ca. 10 Jahren - würde das gerne behalten wollen...

Was kann ich also machen um dem Klang auf die Sprünge zu helfen, evtl. unter Verwendung der vorhandenen Teile? Bin für jeden Tipp dankbar!

(Budget: So wenig wie möglich... :D )

PS: Die Frontscheinwerfer flackern etwas im Rhythmus, ist es ratsam einen Kondensator zu verwenden, funktioniert der prinzipiell ähnlich wie ein Einschaltstrombegrenzer?







Vielen Dank für Eure Hilfe! :thumbup:


[Editiert am 28/8/2015 um 15:58 von Rookie505]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Moderator
Posting Freak

gramsi
Beiträge: 5568
Registriert: 5/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/8/2015 um 17:00  
Hi

Punkt 1 , an Deinem Verstärker gibt's denn BassBoost Regler , diesen stellst Du schon mal auf 0dB

Punkt 2 , wie haste den Verstärker eingepegelt ?

Punkt 3 , Lichtflackern , also hier würde ich erstmal die Stromversorgung unter die Lupe nehmen! Wie genau ist alles verkabelt , welche Sicherung und wie gross wurde verbaut? Wie hast Du die Masse angeschlossen und wo? Hast Du die Masse vorne verstärkt von der Batt. zur Karosserie?

Punkt 4 , ein Cap schadet nie , er puffert Stromspitzen ab , sprich wenn Dein Verstärker schnell viel Strom braucht puffert der Cap das zwischen da die Batterie zu träge ist!

Punkt 5 , die Front scheppert , klappert? Wenn ja wirste um etwas Dämmung nicht herum kommen!

MFG


____________________
OEM HU
Human Reign@Black Mamba&Eton RSE 80
Soundstream REF 800.2@MP 7.16MK3
Hifonics BRX 6000D@Kove X15
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Newbie
Newbie


Beiträge: 7
Registriert: 27/8/2015
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 28/8/2015 um 18:32  
  • 1. Bass Boost habe ich jetzt auf 0 gedreht, nun ist so ziemlich jede "Fülle" entwichen... :puzz:

    Habe zwar etwas nachgeregelt, sprich die anderen Beiden etwas höher gedreht, aber falls man vorher überhaupt von sowas wie Klangvolumen und "Druck" sprechen konnte - des is definitiv vorbei. Ich meine vorher d.h. mit Bass Boost hat das ganze Auto vibriert... :D

    Klingt ziemlich dünn, warum auf 0?

    2. Du meinst wie die Einstellungen der Regler zustande kamen?

    Naja, das hat mir damals jemand eingestellt. Zuerst Woofer weggeklemmt und das Radio nach meinen Klangwünschen eingestellt. Also so laut wie ich maximal höre, dann Bass usw. soweit aufgedreht wie die Einbaulautsprecher noch mitgekommen sind. Und dann den Woofer entsprechend dazugeregelt, keine Ahnung nach welchen Kriterien. Tja und dann hab ich mir Markierungen gemacht damit ich die Einstellungen zumindest in etwa beibehalte... :puzz:

    3. Sicherungen sind am Verstärker zwei so Standard-Autosicherungen drin, aber vorne direkt nach der Batterie sitzt eine Glassicherung mit der Aufschrift "5AG40A":


    Masse... Hm, ist vorne hinterm Handschuhfach direkt an der Karosse angeklemmt soweit ich mich erinnere, wenn das immens wichtig ist, reiß ich das morgen oder die Tage noch mal auseinander um genau Auskunft geben zu können. Strom geht jedenfalls von der Batterie unterm Lenkrad in den Innenraum, hinterm Radioschacht vorbei, hinterm Handschuhfach dann in den Fussraum sprich an der rechten Wagenseite in der unteren Seitenleiste/ Fussleiste nach hinten. Dort unter der Sitzbank in den Kofferaum.
    Chinch resp. Audiokabel gehen auf der linken Wagenseite auf die gleiche Art nach hinten.

    Zitat:
    Hast Du die Masse vorne verstärkt von der Batt. zur Karosserie?

    Verstehe die Frage nicht, sry... :)

    4. OK, Kondensator dann falls ich auch andere Sachen brauchen sollte, ich meine die letzten 12 Jahre ist ja noch nie was ander Batterie oder andersweitig kaputtgegangen. Oder macht das klanglich so einen großen Unterschied?

    5. Ähm, dämmen, OK... D.h. Türverkleidung aufreißen und Wolle reinstopfen oder wie? Klingt nach Stress, wenn dann sollte ich vlt. bei der Gelegenheit die Tweeter wechseln, die taugen nicht wirklich was...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Moderator
Posting Freak

gramsi
Beiträge: 5568
Registriert: 5/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/8/2015 um 19:55  
Also wenn die Batterie 12 Jahre auf dem Buckel hat , wird sie sicher altersschwach sein , das könnte auch schon damit zusammenhängen!

Masse meine ich so


man verstärkt das Massekabel vorne um den Querschnitt der nach hinten gelegt wurde als Pluskabel!

Bsp. 35mm² Plus nach hinten , dann musst Du vorne um ein 35er die Masse verstärken! Weil der Strom muss ja sonst über ein zu dünnes Kabel zurück welches eigentlich nur für die Werkssachen , wie Lüftung licht etc. ausgelegt ist!

Dämmen ist nicht Wolle reinstopfen!

sowas gibt's zB. als Grundset
http://www.caraudio-store.de/2-Door,Kit,Standart,GLADEN,AUD IO::::24668::::c90628da.html

oder auch als größeres

Bassboost an sich erhöht nur eine bestimmte Frequenz und lässt den Sub wenn bei Pegel schon früh dröhnig und unsauber klingen!

einpegeln war ansich schon richtig bis zum einpegeln der Stufe da regelst Du nur den Levelregler solange nach oben bis der Sub anfängt unsauber zu spielen!

kleinen Tick zurück und fertig!

Kannste am Radio noch was einstellen zwecks Sub Out oder was für ein Chinchausgang ist das ? Front, Rear oder Sub ?

Vielleicht gibt's da noch einen Ansatz zumindest für den Sub


____________________
OEM HU
Human Reign@Black Mamba&Eton RSE 80
Soundstream REF 800.2@MP 7.16MK3
Hifonics BRX 6000D@Kove X15
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Newbie
Newbie


Beiträge: 7
Registriert: 27/8/2015
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 28/8/2015 um 20:53  

Zitat:
Also wenn die Batterie 12 Jahre auf dem Buckel hat , wird sie sicher altersschwach sein , das könnte auch schon damit zusammenhängen!

Neeee! :D

12 Jahre habe ich das Autoradio und den Verstärker schon, und bei drei Autos und summiert 4 Batterien gab's keine Probleme, das meine ich. Aber geflackert hat's in allen Autos, wenn auch minimal.

Bzgl. Masse schaue ich morgen bzw. sobald ich dazu komme, ich reiche die Info hier nach.

Am Radio kann ich soweit ich weiß nichts separat für den Chinch Out einstellen, werd mir die Anleitung nochmal zu Gemüte führen, würde mich aber überraschen, gehe davon aus, alle Settings schon gesehen zu haben...

Also wenn ich das alles so einstelle wie Du beschreibst, komme ich zu dem Schluss, dass das VIEL zu wenig ist was da rauskommt... :(

Kannst Du mir bzgl. meiner Fragen zu Woofer und Verstärker was sagen?

EDIT: DANKE!!!


[Editiert am 28/8/2015 um 20:55 von Rookie505]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Moderator
Posting Freak

gramsi
Beiträge: 5568
Registriert: 5/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/8/2015 um 21:26  
Also gebrückt bringt der Amp 120Rms rum, is jetzt nicht viel sollte aber reichen!

Ich denke mal die Kombination mit dem Radio wird wohl nicht passen!

Wenn Du am Radio im Eq was absenkst wird das auch den Chinchausgang beeinflussen und somit kommt weniger was Du dann wieder mit dem BassBoost versuchst hinzubiegen


____________________
OEM HU
Human Reign@Black Mamba&Eton RSE 80
Soundstream REF 800.2@MP 7.16MK3
Hifonics BRX 6000D@Kove X15
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Newbie
Newbie


Beiträge: 7
Registriert: 27/8/2015
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 28/8/2015 um 23:14  
  • Werde, sobald ich Gelegenheit sprich Zeit finde, der Massegeschichte auf den Grund gehen und dann den Verstärker versuchen einzustellen; nachdem ich den Radio EQ Optionen nochmal nachgegangen bin.

    In welchem Verhältnis sollten der Hi-Pass und der Low-Pass Regler verstellt werden? Verstehe nicht was die regeln, gehen beide bis 450Hz hoch...

    Beide synchron hochdrehen? Momentan sind ja beide verschieden eingestellt, absolut keinen Plan nach welchem Prinzip ich da verfahren soll... Plump formuliert würde ich jetzt mal ansatzlos alle Regler mittig einstellen (bis auf den Bass Boost), d.h. mit der Markierung nach oben. Oder wie... :redhead:

    Wäre auch noch zu klären was Level bedeutet, input nehme ich an, aber auf wieviel stell ich das am besten ein? Mehr gleich mehr Leistung? Warum nicht ganz aufdrehen? LP ab Schalter ist OK,oder sollich da auf HP oder FLAT stellen? Fragen über Fragen, sry und danke nochmal... :)
  • EDIT: Bin grade nicht am Auto aber mir kommt vor dass der Woofer per Fader kommt und geht, sprich wenn man auf Rear fadet, kommt der Woofer ins Spiel, fadet man voll auf Front, gibts keinen Bass vom Woofer. BDA sagt folgendes:

    Cinch-Vorverstärkerausgänge: 1 (R)

    d.h. ich hab Pech und kann den Woofer sowieso nicht separat regeln, weil die hinteren Lautsprecher mit dranhängen? Dann könnt's länger dauern mit dem Einstellen, ich kann ja nur entweder vorne oder hinten sein... :D

    Oh Mann ihc fürchte ich muss das Stück für Stück angehen und zuerst ein Radio organisieren wo ich zumindest mehr verstellen kann :/


[Editiert am 28/8/2015 um 23:51 von Rookie505]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Moderator
Posting Freak

gramsi
Beiträge: 5568
Registriert: 5/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29/8/2015 um 16:16  
Am Amp stellste Du LP ein das steht für Lowpass und heisst das Dein Sub ab der eingestellten Frequenz nach unten spielt!!!

HP steht für Highpass und hiesse das er nach oben hin spielt!

Flat wäre Fullrange und heisst es wird das Signal nicht gefiltert!

Das war jetzt mal grob erklärt


Die Herzzahl vom Filter stellste auf 60-80Hz rum!

Somit spielt Dein Sub ab diesen Werten nach unten, was er ja auch soll!

Das Level am Amp muss eingepegelt werden!

Wird aber sich schwer da das Radio nur bedingt geeignet ist!

Ein reiner SubOut wäre viel besser!


____________________
OEM HU
Human Reign@Black Mamba&Eton RSE 80
Soundstream REF 800.2@MP 7.16MK3
Hifonics BRX 6000D@Kove X15
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Newbie
Newbie


Beiträge: 7
Registriert: 27/8/2015
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 30/8/2015 um 17:09  
Hi,

habe jetzt nach etwas ausprobieren und ohne BassBoost am Verstärker sowie ohne Loudness am Radio einen relativ guten Bass zusammengebracht. Erstaunlich wie das klingt wenn man sich Zeit nimmt und ohne Fake Verstärkung mal bisl rumprobiert, danke für die Tipps!

Problem ist, dass ich die unteren Frequenzgänge sprich tiefe Bässe nicht gut verstärken kann ohne dass das Gesamtbild leidet, was offensichtlich auch mit dem gekoppelten Chinch=Rear Ausgang zu tun hat.

Wie weiter oben bereits in Erwägung gezogen, werde ich mich wohl oder übel um ein anderes Radio bemühen müssen, dann sehen was aus der Anlage rauszuholen ist und dann halt bei Bedarf (wird sicher der Fall sein, ich mag Bass den man richtig spürt) Richtung upgrade der Komponenten schauen; oder siehst Du das anders?

Suche demzufolge ein Radio mit separater Sub Steuerung, Equalizer mit möglichst vielen separaten Frequenzbändern, tja, und was noch... ? MosFet 4x50 Watt klingt bei meinem Pioneer besser als bei nem 4* 50 Watt Sony Radio, oder liegt das nicht an MosFet (oder wird das bei anderen Herstellern nur nicht explizit erwähnt?)? Und vlt. ein Kondensator dazu...

Hast Du da Tipps, für preiswerte aber gute Modelle? Muss kein High End sein, ich denke in diese Bereiche werde ich nicht vorstoßen... :)

Wie immer großes DANKE! :)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Moderator
Posting Freak

gramsi
Beiträge: 5568
Registriert: 5/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/8/2015 um 18:57  
Schön wenn es schon mal besser geht!

Als Radio würde ich ein Pioneer DEH 80PRS das wäre einr mehr als solide Grundlage! Kann alles und hat alles an Board!

4x50 hat kein Radio, in dem Fall 4x22Rms, aber glaub mir das geht schonmal um Welten besser als vorher! Und für knapp 280,- gibt's nix besseres im 1Din Format!

Wenn danach noch Bedarf ist kann man ja Pö a Pö etwas weiter umbauen tauschen und verbessern!

Falls Du das Radio nimmst muss man den Verstärker etwas anderst einstellen! Mfg


____________________
OEM HU
Human Reign@Black Mamba&Eton RSE 80
Soundstream REF 800.2@MP 7.16MK3
Hifonics BRX 6000D@Kove X15
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Newbie
Newbie


Beiträge: 7
Registriert: 27/8/2015
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 31/8/2015 um 20:40  

Zitat von gramsi, am 31/8/2015 um 18:57

Als Radio würde ich ein Pioneer DEH 80PRS das wäre einr mehr als solide Grundlage! Kann alles und hat alles an Board!


Auf amazon schreibt einer unter anderem:
Zitat:
- Man kann dieses Radio nicht einfach mal still stellen: Eine Pause-Taste gibt es nicht, es muss in einem Menü gesucht werden. In der dritten Ebene dieses Menüs findet man irgendwo dann auch die Möglichkeit, den Wiedergabemoduns auf Pause zu stellen.
- Auch das schnelle Herunterregeln der Lautstärke ist nicht möglich. Denn das Radio besitzt eine Lautstärkeauswahl von 0 bis 52 und der Lautstärkeregler nimmt nur langsame Drehungen wahr. Beim schnellen drehen ändert sich garnichts. Daher muss man geschätzte 5 Sekunden an dem Lautstärkeregler drehen, um von voller Lautstärke (welche nicht besonders hoch ist, und daher durchaus erreicht wird) auf Lautlos herunter zu drehen.
- Insgesamt hat das Radio viel zu wenige Tasten. Eine Bedienung während der Fahrt ist auf Grund der zuvor genannten Punkte nicht möglich oder zumindestens gefährlich, da man viel zu lange vom Straßenverkehr abgelenkt ist.
- Zu allem Übel kommt noch hinzu, das das Display vom Sichtwinkel des Fahrers oder Beifahrers quasi nicht ablesbar ist, es ist wirklich eine Katastrophe.


Unabhängig davon ob dieser eine nun recht hat oder nicht - was schlägst Du alternativ vor?

Das mit den 4x50 Watt habe ich nur gesagt weil das mein altes/jetziges Radio auch macht, ebenfalls 4 x 22 W RMS...

Zitat:
Dauer-Ausgangsleistung ..... 22 W × 4 (50 Hz bis 15 000
Hz, 5 % THD, bei 4-W-Last,
beide Kanäle betrieben)
Max. Ausgangsleistung ....... 50 W × 4
Lastimpedanz ............................ 4 W (4 W bis 8 W zulässig)
Max. Preout-Ausgangspegel/Ausgangsimpedanz
..................................................... 2,2 V/1 kW


Meine Überlegung ist jetzt nur, ob ich 280 Taler ausgeben will/kann, nur um den Sub separat zu regeln, ob es keine günstigeren "soliden Grundlagen" gibt. :)

Allerdings scheint mir Preis/Leistung doch OK zu sein, zumindest wenn ich das Teil bei diesem ARS24 Shop kaufen würde (amazon ~ 350 €) ...

Gehören eigentlich der Shop und das Forum hier in irgendeiner Art und Weise zusammen? Wie auch immer, ob mir jetzt dieser Olli aus den YT Clips sympathisch und kompetent vorkommt oder nicht - zumindest hat man mal ein Gesicht zu nem Online Shop, großes Argument bei dem Typ was zu kaufen...

Achja, noch etwas, das mit derMasse habe ich mir nochmal angesehen... Es geht das Massekabel vom Verstärker direkt zu einer Bodenblechlasche unter der Rückbank, ist dort angeschraubt. Siehst ja die Kabelei auf den Bildern - muss ich jetzt ein anderes Massekabel kaufen oder was? Und wieso, was bringt das Stärkere (wie stark eig.?).

Und muss ich beim Kondensator irgendwas beachten oder reicht da ein x beliebiges Teile ala "XC-1000 1 FARAD KONDENSATOR POWERCAP" --> http://www.amazon.de/XC-1000-1-FARAD-KONDENSATOR-POWERCAP/d p/B002IS5CIW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1441046308&sr=8-1&keywords=kondensator< /a> ?

EDIT: Was wär denn bei dem hier schlechter im Gegensatz zum Pioneer, ist ja doch einiges an Preisunterschied
? --> Alpine CDE-183BT -->
http://www.amazon.de/Alpine-CDE-183BT-Receiver-erweiterter- Bluetooth%C2%AE/dp/B00HUP8LWC/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1441053391&sr=8-1&keyw ords=CDE-183BT


[Editiert am 31/8/2015 um 22:41 von Rookie505]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Moderator
Posting Freak

gramsi
Beiträge: 5568
Registriert: 5/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4/9/2015 um 12:32  
Alternativ die Vorgänger

P 88 RS oder RS2

gibt's für den schmalen Taler , USB allerdings nur über eine externe Box möglich bei diesen Modellen

Ist meine Meinung den wenn Du wirklich mal was erweitern willst ist das eine sehr solide Grundlage!


____________________
OEM HU
Human Reign@Black Mamba&Eton RSE 80
Soundstream REF 800.2@MP 7.16MK3
Hifonics BRX 6000D@Kove X15
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Newbie
Newbie


Beiträge: 7
Registriert: 27/8/2015
Status: Offline
smilies/question.gif erstellt am: 31/8/2017 um 14:39 New
So, nach länger Inaktivität nehme ich das Thema aus gegebenem Anlass wieder in Angriff...

Mein DEH-2900MP klingt immer noch akzeptabel, allerdings funktioniert gelegentlich der CD-Auswurf nicht mehr. Abgesehen davon habe ich ein Klinkenkabel eingezogen um MP3-Player per AUX zu koppeln, um dann festzustellen, dass das Gerät zwar den Anschluss aufweist, die AUX-Funktion aber nur beim 3900er aktivierbar ist - beim 2900er dient der Anschluss lediglich als Kopfhörer- bzw. FB-Ausgang.
Auch fällt der Bassbereich immer wieder um gefühlt die Hälfte ab, manchmal für Sekunden, manchmal bis zum nächsten Neustart.

Darum möchte ich die Masseleitung prüfen (Wackelkontakt?), neue (bessere) Chinchkabel einziehen, einen Kondensator zwischenschalten, und vor allem ein neues Radio einbauen. Bei der Gelegenheit möchte ich auch einen Verstärker einbauen, der die 400 Watt RMS des Crunch Bandpass auslasten kann - der Blaupunkt GTA 450 schafft das offensichtlich nicht wirklich...

Darum meine Fragen zu:

1. Radio:

Hat sich in den letzten zwei Jahren viel getan; ist das Pioneer DEH 80PRS immer noch alternativlos wenn ich eine neue HU benötige? Zur Erinnerung; ich muss in erster Linie den Sub-Out separat regeln können... AUX-In sowie USB-Wiedergabe sollte dabei sein, BT-Telefonie resp. Freisprechfunktion gerne auch.

2. Verstärker:
Welchen Typ brauche ich um nur den Woofer anzusprechen und auch auszulasten? 1-Kanal? Mit wieviel Leistung? Macht es Sinn, einen Verstärker zu nehmen, der mehr leistet als der Woofer (für den Fall, dass ich den später auch mal aufrüsten/ gegen etwas stärkeres ersetzen möchte)? Was kann passieren wenn
A) Verstärker stärker als Woofer
B) Woofer stärker als Verstärker
ist? Kann irgendwas davon durchbrennen oder anders kaputt gehen?

Welcher wäre empfehlenswert für meine Zwecke - ergänzen sich Gerätearten eines Herstellers perfekt oder womit kann man den Crunch-Woofer besser versorgen?

3. Kondensator:
Reicht 1 Farad oder lieber gleich 2 Farad?

Würde mcih über Tipps freuen, danke vielmals! :thumbup:
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Moderator
Posting Freak

gramsi
Beiträge: 5568
Registriert: 5/8/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29/9/2017 um 15:28 New
Das Pioneer ist eine sehr gute Grundlage vor allem im 1-DIN Bereich.

Alles an Board was man brauch , auch um mal in den aktiven Bereich zu gehen.

Der Verstärker sollte nach Möglichkeit 1/4 mehr Leistung haben als der Sub verträgt, damit er Ihn immer unter Kontrolle hat auch unter Pegel.

Kaputt bekommste alles , wenn es nicht richtig eingestellt ist und oder man das Maximum nicht einhält.

Cap, sagt man in der Regel ca. 0,1F pro 100RMS , ab 1Kw lohnt es sich über kleine Zusatzbatterien Gedanken zu machen!

MFG


____________________
OEM HU
Human Reign@Black Mamba&Eton RSE 80
Soundstream REF 800.2@MP 7.16MK3
Hifonics BRX 6000D@Kove X15
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,098 Sekunden - 57 queries
Impressum
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.