Login
Nick: Pass:  

  Uebersicht  Suche  Profil  Ungelesene Beitraege seit letztem Besuch
 Home > eBoard
Inhalt

· Home
· Tips & Tricks
· Testberichte
· Einbauberichte
· Lexikon
· CD- & Bücher-Tips
· Forum
· Kleinanzeigen
·
Gallery
· Links
· Kalender
· UserMap
· News
· Herstellernews
· Fachhändler
· Boardregeln (AGB)

Fanshop
test
Neue Foreneinträge
Wer ist Online
Alle Mitglieder: 15 329
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 52

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.
Suchen

Service

· Newsletter
· Als Startseite festlegen (nur IE)
· Diese Seite empfehlen
· Top 10

CarHiFi-Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Renault Espace 3 (JE0), Frontsystem auf 4 Kanäle des Radios
Newbie
Newbie


Beiträge: 1
Registriert: 2/4/2016
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 2/4/2016 um 18:39  
Hallo liebe Mitglieder,

ich habe schon einige Monage in verschiedenen Foren gelesen, nun bräuchte ich bitte ein wenig hilfe.

Konzept ist:

1) kenwood BT45 U gegen werksradio getauscht (schon gemacht)

2) möchte beide "front Kanäle für die 10er im Armaturenbrett verwenden.

und beide "rear" kanäle für die 13er in den Vordertüren..
(LS in hinteren türen abklemmen, wird sowieso meist empfohlen)

zusätzlich ein mini aktivsub... für frequenzen <150

daran gibts nicht zu rütteln..
schwierig nur die frequenzeinstellungen nun..

Hab am Radio highpassfunktion.. möcht ich generell auf 150 einstellen für 10er und 13.. möcht mir dämmen sogut geht ersparen und unter 150 spielt dann sowieso der SUB..

nun muss ich nur noch die Türlautsprecher von 150 (highpass am radio) bis 250 bzw 700 HZ spielen lassen können.
brauche dafür noch lowpass oder frequenzweiche..

kann ich bei einer 3wege Frequenzweiche wo der woofer bis 700 geht den Türlautsprecher am wooferanschluss anstecken und die mitten und hochton stecker frei lassen oder ist das tödlich für die impedanz?

dazu fand ich leider nirgens etwas..
radio hab ich grad gekauft erst.. ich weiß am radio einstellen wäre noch besser.. aber am leichtestren wäre es nun halt mit der frequenzweichwenlösung wenn das ginge..

kickbassweichen gehen nur bis 250 hz..
wäre das noch besser die türlautsprecher nur von 150 bis 250 spielen zu lassen oder ist das zu eng die bandbreite?

die 10er coax (Helix Ex4.2) müsste ich dann auch noch mit eiem höheren highpass belegen (gleicher wert wie lowpass am türlautsprecher).. wie kann ich das machen am leichtesten..

konzept eben:
armatur hochton (schwenkbar) und mitten...
türe kickbass
Bass vom aktivSUB (einstellbar am radio ausgang und am sub selbst)

Probleme zusamengefasst:
1) wie kann ich 13er türlautsprecher lowpass regeln bei 700 , 400 oder 250.. geht das über eine 3-weg weiche wo ich eben nur einen anschluss belege?

2) wie kann ich trotz radio highapss vom 150 auf den coaxLS trotzdem highpass auf gleiche frequenz einstellen wie lowpass des TürLS (700, 400, 250)

3) ist es besser Tür LS dann nur von 150 bis 250 oder schon bis 400 oder 700 rauspielen zu lassen... wenn coax gesamte mitten und hochon übernimmt..

Mit freundlichen grüßen..
Georg


[Editiert am 2/4/2016 um 18:40 von GeekG]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Moderator
Posting Freak

Assassin
Beiträge: 6581
Registriert: 16/3/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 3/4/2016 um 09:26  
Hallo und wilkommen im Forum :)
puhh...also leicht zu lesen ist was anderes, ich musste mir ersteinmal alles 3x durchlesen eb ich verstanden habe, was du nun eigentlich willst ;)


Naja egal, also, ala 1. Solltest du den HP filter auf keinen fall auf 150Hz setzen, sondern eher auf 90Hz. Ein Subwoofer soll nur Bass rausbringen, also Töne die man eigentlich nicht orten können sollte. Das klingt sonst richtig mies und sehr brummig wen der Sub bis 150Hz hochspiele muss - gerade im auto.
2. Türdämmung ist mit das wichtigste überhaupt - iat leider so ;) also um die arbeit mit Bitummatten oder Alubutyl wirst du nicht drumrum kommen wenn du sauberen Sound und kräftige mitteltöne haben willst ohne das was hörbar mit resoniert (also wenn es dumpf, hohl oder gar blechern klingt)
3. 13er als Kickbass wird nichts, auch Kickbass braucht membranfläche... Du bräuchtest 3 oder vier 13er pro Tür eb es ala Kickbass genutzt werden kann ;)



In deinem falle würd ich dir nur einfache 2-wege frequenzweichen empfehlen, die so bei 2.5kHz trennen. Und eben den HP am radio auf 90Hz, den sub eben über LP auf 90hz anbinden und den Subsonic oder HP (wenn der sub sowas hat) auf 30Hz rum stellen (ich kenne keinen aktiv-sub der auch wirklich tief runterkommt ;) )


An sonnsten wenn du dennoch selber eine eigene weiche haben willst, kannst du hier die benötigten Teile berechnen:

http://www.jobst-audio.de/tools-frequenzweiche/frequenzweic he


[Editiert am 3/4/2016 um 09:32 von Assassin]



____________________
Einbauthread
In gedenken an den guten alten Polo -.-
und jetzt? Bose im A3...
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,091 Sekunden - 44 queries
Impressum
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.